Über uns

Cura naturalis – die natürliche Kur oder natürliche Heilung, so lautet die lateinische Bezeichnung der neuen Produktlinie von EnRa & Co. KG und Thetisnatur auf Deutsch. Der Name ist Programm: das Hunde-Diätfuttermittel ist vollends natürlich. Das gilt ganz besonders für die Auswahl der Zutaten.

Ingeborg Kulgemeyer
Geschäftsführerin Marengo
Christoph Rabanus
Geschäftsführer Thetisnatur

Natürlich heißt: naturbelassene Zutaten nach naturheilkundlichem Rezept

Alle Zutaten für Cura naturalis sind nativ, also gänzlich naturbelassen. Um Hunde mit akuten und chronischen Erkrankungen ernährungsphysiologisch zu unterstützen, wählen die Firmen Marengo und Thetisnatur Hundefutter einen ganzheitlichen Ansatz. In Übereinstimmung mit der Naturheilkunde für Tiere geht die Philosophie von Cura naturalis davon aus, dass eine auf die Krankheit abgestimmte Ernährung heilsam wirkt.

Für das Futter heißt das: Cura naturalis versorgt den Hund mit ausgewählten Nährstoffzusammensetzungen und speziellen Mikronährstoffen. Dabei werden ausschließlich naturbelassene Zutaten höchster Qualität ohne jeden synthetischen Zusatzstoff verwendet. Künstlichen Vitaminen, Konservierungsstoffen oder Antioxidantien und anderen der Naturheilkunde fremden Zusätzen ist damit der Weg in die Rezeptur von Cura naturalis strengstens verwehrt.

Langjährige Erfahrung mit Naturkonzepten, Kräutern und Beeren

Mit 30 Jahren Erfahrung in der ganzheitlichen Ernährung von gesunden und kranken Hunden verfügen die beiden Geschäftsführer der Firmen Marengo (Ingeborg Kulgemeyer) und Thetisnatur (Christoph Rabanus) über ein umfassendes Knowhow. Das betrifft besonders das Wissen über die Zusammenhänge zwischen Hundeernährung und Tiergesundheit.

Eine zentrale Rolle spielen dabei die Ganzheitlichkeit und traditionelles Wissen aus Naturheil- und Kräuterkunde. Natürliche Zutaten wie etwa Kräuter und Beeren finden zur Unterstützung der Diät Verwendung. Bei der Entwicklung der Rezepturen wurde auf traditionelles Wissen und auf durch Erfahrung gewonnene Erkenntnisse zurückgegriffen – nicht auf Tabellenwerte, wie sie aus Tierversuchen hervorgehen. Damit ist Cura naturalis eine wahre Alternative zu herkömmlichen Diätfuttern. Im Gegensatz zu solchen konventionellen Produkten enthält es keine Zutaten wie synthetische Zusatzstoffe oder ungeeignete pflanzliche Eiweißextrakte. Diese sind zwar teilweise kostengünstiger, können sich aber nachteilig auf die Hundegesundheit auswirken.

Cura naturalis ist eine Novum auf dem Markt

Zwar trägt Cura naturalis die Heilung im Namen. Aber wie alle ganzheitlichen Konzepte von Marengo und Thetisnatur begreift sich auch Cura naturalis als eine Ergänzung zur Medizin, nicht als Medizin selbst. Cura naturalis will kein Tierarzneimittel sein, sondern die Gesundheit auf ernährungsphysiologische Art und Weise unterstützen, fördern und ermöglichen. Denn im Sinne der Ernährungsheilkunde kann eine gute Ernährung als eine Art Medizin gelten, so wie eine falsche Ernährung der Wirksamkeit einer Medizin entgegenwirken kann. „Native Hundenahrung zur Unterstützung von Therapie und Heilung“ ist daher der Leitsatz von Cura naturalis. „Und damit“, so Ingeborg Kulgemeyer, „ist Cura naturalis auf dem Markt ein Novum und vollkommen einzigartig.“

Idealismus führte zum Bau einer eigenen Produktionsanlage

All dies wird erst durch den Einsatz der neuen, eigenen Produktionsanlage ermöglicht. Diese hat Ingeborg Kulgemeyer 2016 errichten lassen, um ihren Idealen treu zu bleiben. Dort wird ausschließlich in Lebensmittelqualität angeliefert. Und was vom Band läuft, enthält somit nur rein natürliche Zutaten, ganz ohne synthetische Zusätze. Qualität, nicht Quantität, das ist das Ziel in dieser Produktionshalle.

Dieses Niveau stets zu halten und dabei auch noch innovativ und flexibel zu bleiben, ist, so Ingeborg Kulgemeyer, nur mit eigener Produktion machbar. Damit liefert sie ein weiteres Beispiel für den großen Idealismus, mit dem sie sich seit 30 Jahren stets für das Wohl des Hundes und ein entsprechendes Futter einsetzt.

Cura Naturalis®
eine Marke von: